Bye bye slowmo – Hoffentlich kein Abschied für immer!

Was für eine unendlich traurige Nachricht! slowmo verabschiedet sich nach zehn Jahren aus der Modeszene.

Ich erinnere mich noch gut daran, als ich zum ersten Mal von slowmo hörte. Wir waren mit ein paar Freunden in Südfrankreich zelten und surfen. Irgendwann erzählten Felicia und Melchior dann von ihrer Idee, ein kleines Modelabel zu gründen: Sie designet, er managet. Nachhaltig sollte es sein und gegen den Mainstream der schnellen, billigen Massenproduktion und Kurzlebigkeit von Kleidung.

Der Name slowmo stand auch damals schon fest. Denn die beiden hatten schon so früh erkannt, dass die Welt auf Dauer so nicht funktionieren kann. Die Verschwendung von Ressourcen, das Ausbeuten von Arbeitskräften, um am Ende schnell und billig produzierte Massenware zu haben, die voller Chemie und somit auch noch schädlich für Mensch und Umwelt ist – genau das sollte slowmo nicht sein.

 

slowmo2

© slowmo

Man sollte sich wohlfühlen in den Stücken – sowohl körperlich als auch moralisch. Und das haben sie geschafft. Mit ihrem Label haben die beiden Berliner Kleidung kreiert, die nicht nur wunderschön, modisch, aus wunderbar weichen Materialien und mit viel liebevollen Details gemacht ist, sondern bei der auch jeder Produktionsschritt nachvollziehbar ist. Die Baumwollfelder in der Türkei wurden nach Biostandards, ohne Pestizide und von fair bezahlten Arbeitern bestellt. Melchior war regelmäßig da, um sich vor Ort davon zu überzeugen. Genäht wurde in Deutschland. Ein kleines Team, man kennt noch jeden persönlich, der an den Abläufen beteiligt ist.

Zehn Jahre hat slowmo Lieblingsstücke hergestellt und sich gegen die Diktatur des Marktes gestellt, der schnell, schnell Viel für wenig Geld verlangt. Doch sie konnten schließlich keinen Investor finden und den Kampf alleine nicht mehr weiterführen.
Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie unendlich traurig mich das macht! Nicht nur, weil ich die beiden kenne und es mir Leid tut für zwei tolle Menschen mit einer großen und wunderschönen Vision, die so viel schon erreicht hatten und dann doch gezwungen werden, aufzugeben. Das ist auch ein großer Verlust für die Modeindustrie, die noch einen verdammt weiten Weg vor sich hat und Leuchttürme, wie slowo gut gebrauchen könnte, um von ihnen zu lernen.

Ich hoffe inständig, dass sich ein Investor findet, der dieses großartige Label unterstützt und mit dessen Unterstützung slowo zurückkommen kann. Liebe Feli, lieber Melch, ich wünsche euch von Herzen alles Gute und viel Erfolg bei euren neuen Projekten!

Unter www.slowmo-shop.eu könnt ihr euch noch eine der limitierten Strickjacken JARI und MIMO sichern oder noch ein paar Schätze im Lager von slowo finden. Stöbern lohnt sich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s